Silverlight 3 und Blend 3

Expression Blend und Microsoft Silverlight machen einen großen Sprung zur Version 3. Ab sofort lassen sich Silverlight Anwendungen auch außerhalb des Browsers starten. Das heißt sie laufen direkt auf dem Vista oder XP Desktop, ohne Internetverbindung.

Bild einer Silverlight Desktop Applikation

Insgesamt mehr als 50 neue Features hat Microsoft in Silverlight 3.0 integriert. Das dazugehörige Paket ist nun 4MB groß. Mit der neuen Version lassen sich nun auch Videos in H.264- und AAC-Kodierung abspielen. Durch die Smooth-Streaming-Dienste der IIS Media Services ermitteln Server und Player die optimale Bandbreite, um ruckelfreies Abspielen zu gewährleisten. Für den Fullscreen Modus in HD Qualität greift das Plugin auf den Grafikprozessor zu. Silverlight nimmt jetzt sogar Videodaten im RAW-Format entgegen, so dass die Dekodierung perfomant im Betriebssystem erfolgen kann. Außerdem ist es nun möglich kopiergeschütze Inhalte mit der PlayReady Funktion auszuliefern.

Wie beim Konkurrenzprodukt Adobe Air laufen Programme nun auch „Out of Browser“ als lokale Applikationen. Das funktioniert out of the box ohne weitere Anpassungen. Per Voreinstellung steht ihnen 10MB als Isolated Storage zur Verfügung.

Neu ist „Perspective 3D“, eine neue 3D Rendering Engine. Außerdem wurden die Pixel-Shader-Effekte deutlich aufgewertet. Der Bitmap-Caching-Mechanismus garantiert die gute Performance. Eine neue Bitmap-Schnittstelle ermöglicht pixelgenaue Manipulation von Bildern, z.B. für den eigenen Online-Foto-Editor. Auch Text wird nun besser und schneller angezeigt.

Besonders das Lesezeichen Feature ist in der neuen Version interessant. Einzelnen Zuständen können URLs zugewiesen werden, die eine direkte Verlinkung ermöglichen.

Angeblich läuft Silverlight auf über 950 Millionen PCs.

Dank SketchFlow, was Teil von Expression Blend 3 ist, kann man Prototypen mit Microsoft Visio skizzieren und Stück für Stück durch die echten Teile in Silverlight ersetzen. Das erleichtert die Arbeitsteilung zwischen Designer und Entwicklern. Der Verlustfreie Import von Photoshop (PSD) und Illustrator (AI) Dateien ist nun gewährleistet.

Silverlight 3 und Blend 3 sind momentan als Beta Version verfügbar, im späten Sommer 2009 rechnet man mit der finalen Version.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*